In Lima/Peru arbeitet die Gruppe REDES. Ihre "Casa de Panchita" ist die Anlaufstelle für junge Hausangestellte, die, aus dem Landesinneren kommend, sich in der Millionenstadt nicht zurechtfinden. Es sind fast immer Indiomädchen zwischen 10 und 19 Jahren, die von ihren Patrones oft schamlos ausgenutzt werden, kein Gehalt und keine freien Tage bekommen, weil sie ihre Rechte nicht kennen.

Die Frauen von REDES informieren, leisten Hilfestellung und machen Missstände öffentlich. Die Gruppe wurde im Laufe der Jahre bereits achtmal von uns gefördert.
Keramik farbig gestalten
Mal-wettbewerb
Im Tale Solidao ( Einsamkeit ) in Südbrasilien bildet Frau Duarte die Frauen in Heilkräuterkunde aus. Sie lernen den Anbau der Kräuter und die Herstellung der Medikamente ( Säfte, Sirup, Salben und Tees ). Diese geben sie kostenlos in ihren Gemeinden dorthin weiter, wo sie gebraucht werden. Gleichzeitig erfahren sie viel über Hygiene, gesunde Ernährung und Hilfe in Notfällen. Die Frauen kommen ins Gespräch miteinander, lernen sich zu organisieren und entwickeln Selbstbewusstsein.In mühsamer Kleinarbeit haben sich die Frauen ein Kräuterhaus aufgebaut. Der Verein half ihnen bei der Einrichtung ( Kühlschrank, Herd, Hefte und Material für Alphabetisierung ).