Kücheneinrichtung für das Flüchtlingsrestaurnant „NAN“ auf Lesbos

 

Pastor Leidorf, der uns im Sommer 2016 von seiner Reise nach Lesbos erzählt hatte, stellte einen Antrag auf Mitfinanzierung der Kücheneinrichtung eines Begegnungsrestaurants auf der Insel Lesbos.

 

Er hat auf seiner Reise das Projekt selbst kennengelernt: on der zentralen Lage des Hafens von Mytileni auf Lesbos will das Restaurant NAN (Farsi: „Brot“) ein Ort der Begegnung sein.

 

Hier bekommen Flüchtlinge und Einheimische für kleines Geld ein Essen, das von seiner Herstellungsweise arabisch ist. Sowohl ehemalige Flüchtlinge als auch Einheimische arbeiten hier mit. Auf einer zweiten Ebene bietet das Restaurant Platz für kleine Gruppen, die z.B. Sprachkurse machen.

 

Geplant sind Kulturevents, die das Zusammenleben von Einheimischen und Flüchtlingen in der Stadt fördern. Die hauptamtlich Mitarbeitenden sind seit Jahren in der Flüchtlingsarbeit engagiert. Das Gebäude hat die Grundbesitzerin zur Verfügung gestellt. Nachdem das Dach mit Spendengeldern erneuert werden konnte, ist die Kücheneinrichtung nun dran.